top of page

Die Neue Zeit, Magnetsphäre, Sonneneruptionen




Aktuell bekommen wir wieder sehr viel Energie auf den Planeten eingeschossen. Es geht jetzt aktiv weiter in die neue Dimension. Es geschieht eine Polverschiebung in der Magnetosphäre.


Was passiert da mit uns?


Für diejenigen, die fleissig innere Arbeit leisten, ist dies fühlbar vielleicht mit Kopfschmerzen und ähnliche Aufstiegssymptome. Es können, müssen nicht Ängste hochkommen.



Wichtig ist, dass wir diese Sensationen nur beobachten und nicht ernst nehmen. Trinkt genügend Wasser, macht Extra-Erdungsübungen, nehmt Meersalzbäder, macht heilsame Meditationen, alles was Euch hilft, dass es ein wenig besser geht. Gesund und leicht essen ist auch eines davon.

Tut die Dinge, die Ihr bereits kennt, die Euch gut tun, die sich bewährt haben. Es kann auch sein Tanz, Yoga.


Nicht zu empfehlen sind Ablenkungsmanöver, die unserer Seele nicht dienen wie Alkoholkonsum oder andere Substanzen für die nächsten Tage.


Meidet wenn möglich, schwierige Situationen, verschiebt, dies, wenn es möglich ist, Begegnungen, Gespräche etc. Wenn es sich nicht verschieben lässt, dann muss und sollte das wohl so sein und gehört mit zu den täglichen Aufgaben und Missionen.


Sollten Trigger (Blog Trigger) auftauchen, probiert nicht zu reagieren (übrigens eigentlich immer), haltet inne, atmetet einmal tief und lasst Euch später in der Ruhe darauf ein, warum Ihr das fühlt und was es mit Euch zu tun hat. Und das hat es selbstverständlich immer, sonst würdet Ihr nicht wütend werden. (lies Blog Trigger).

Diese Empfehlungen gelten übrigens für alle Momente, wo wir Solareruptionen erleben - ,flares‘, Blitze. Ihr findet solche Informationen im Netz, wenn Ihr entweder spirituellen Influencern auf Social Media folgt oder das Richtige im Netz eingebt.


Diese Energien werden uns gegeben, weil es jetzt viele Sternensaaten sind, die bereitwillig ihre inneren Aufgaben angehen und somit unserem kosmischen System helfen in die nächste Dimension aufzusteigen. Wir schliessen gerade eine Ära von ca 25'000 Jahren dieser Erde ab (Gaia/Tara). Auch wir werden geholfen, unsere Körper (physischer und Energiekörper) an die neuen, höheren Energien anzupassen, zu integrieren. Denn da, wo wir hinmöchten, haben dichte Energien, zuviel altes Gepäck, ungeheilte Wunden, niedrig schwingende Energien, keinen Platz.



Auch haben wir gelernt, wertvolle Impulse nicht mehr unbeachtet zu lassen, sondern ihnen sogleich vertrauensvoll zu folgen, wohlwissend, dass er uns auf unserem Weg ,irgendwie‘ weiter führt, auch wenn wir es in dem Moment noch nicht wissen, wohin er uns führen wird. Wir leben mehr im Fluss und im ,Flow‘, sodass ein Impuls uns zum nächsten führt.

Ich möchte mich hier bei allen Sternensaaten für Euren Mut bedanken, für die Liebe zu Euch selbst und zu unserem Kosmos, Euch zu heilen, damit wir fortschreiten können in unserer Seelen-/ und planetarischen Evolution.



Vergesst nicht, zwischendurch stolz auf Euch selbst zu sein, Euch zu loben, zu lieben dafür, wie weit Ihr gekommen seid! Macht Euch Eure eigene Evolution innerhalb dieses Lebens bewusst, was Ihr alles überlebt habt, geheilt habt, geleistet habt!


Wir alle sind Teil dieses grossen Ganzen Spiels. Wir haben dies alle miteinander ko-kreiert, vergesst das nie.


Es gibt noch ein Stück Weg zu gehen, jedoch gehen wir diesen alle gemeinsam. Keiner ist allein damit. Die kosmische Familie ist näher denn je. Wir werden uns alle ab diesem Jahr physisch näher kommen. In den letzten 20 Jahren war immer der Wunsch da, andere Sternensaaten in der Nähe zu kennen. Jedoch waren wir nicht so weit. Es waren noch zu viele Verletzungen da, welche ein liebevolles miteinander verhindert hätten, oder eben haben.



Es geht jetzt in heilvollere Beziehungen, Freundschaften, weil wir alle besser reflektiert sind, geerdeter, wir lieben uns selber mehr und nehmen uns besser an, sodass wir im Aussen nicht mehr Kämpfe suchen. Wir haben unsere Waffen niedergelegt und vertrauen, dass wir die Kraft, die Weisheit, Mut, Bewusstsein haben, welche uns zu verbesserten Beziehungen verhelfen.


In diesem Sinne Alohaaaaa und freut Euch wie die Kinder, dass wir ,fast‘ da sind. Spürbar ist bereits alles schon. Diese Hoffnung, diese Liebe, diese innere Aufregung, dass alles, was wir je am Manifestieren und Kreieren waren, sich am Umwandeln ist in unser physisches Leben.


Herzlichst,


Eure Tara

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

BURNOUT

TRIGGER WARNING

bottom of page